Kreisrunder Haarausfall

Kreisrunder Haarausfall ist grundsätzlich behandelbar. Es gibt viele Menschen, die erheblich bedingt unter dem kreisrunden Haarausfall Alopecia Areata, Geheimratsecken und Glatzen Bildung leiden. Ob man gegen die kahlen Stellen am Kopf etwas unternehmen will, hängt von der Psyche der Betroffenen ab. Es gibt Menschen die sehr gut mit dem Haarverlust klarkommen. Geheimratsecken oder eine Glatze machen Ihnen nichts aus. Für andere jedoch ist der Leidensdruck so groß, dass die etwas dagegen unternehmen wollen.

Kreisrunder Haarausfall Symptome

Ein kreisrunder Haarausfall zeigt sich durch kreisförmige, runde oder ovale genau eingrenzte kahle Stellen auf der Kopfhaut. Die Haare fallen im Laufe der Zeit immer mehr aus und die haarlosen Stellen werden größer. Das körpereigene Immunsystem greift bei dieser Art von Haarausfall die Kopfhaut und die Haarfollikel der eigenen Haarwurzeln an. Die Verankerung der Haare in der Kopfhaut löst sich und es kommt  zum Haarausfall.

 

Ursachen

Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen.

Bei den meisten Menschen mit Alopezie Areata entsteht der Haarverlust, die Geheimratsecken oder die Glatze durch falsche Ernährung deshalb kommt es zu einem Mangel an Vitaminen und Spurenelementen. Die Haarwurzeln und Haarfollikel sind unterversorgt und der Körper stößt die Haare ab, weil diese nicht mit genügend Nährstoffen versorgt werden. Man bekommt schütteres Haar. Die Haare werden dünner und es kommt mehr und mehr zum Haarverlust. Wenn die Haare Büschelweise ausfallen besteht außerdem die Gefahr, dass man eine Glatze bekommt.

Vererbung

Beim erblich bedingten Haarausfall, Alopecia androgenetica oder auch androgenetische Alopezie genannt, liegt die Ursache in den Genen.

Kreisrunder Haarausfall und psychische Belastungen

Auch traumatische Erlebnisse, Schocksituationen und starke psychische Belastungen im Alltag zählen zu den häufigen Ursachen von kreisrundem Haarausfall. Anders als bei erblich bedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie) oder auch Haarverlust durch Vitamin und Nährstoffmangel ist bei dieser Art des Haarausfalls die Ursache in der seelischen Verfassung des Betroffenen zu suchen. Besonders bei dieser Art von Alopezie hilft es Ihrem Körper durch gezielte Entspannungsmethoden oder auch autogenes Training die Psyche zu stabilisieren um die Belastung des Körpers abzubauen. Sehr viele Betroffene erzählen, dass sie durch diese Therapieansätze ihren Haarausfall heilen konnten. Überdies gingen Geheimratsecken zurück.

Therapie und Behandlung

An Geheimratsecken, Glatzen und Haarausfall  leiden nicht nur Männer, sondern auch Frauen. Durch gezielten Einsatz von Vitaminen und Spurenelementen, sowie Mitteln die ein ausgewogenes Verhältniss an medikamentösen Zugaben haben, kann man den Haarausfall wirksam bekämpfen. Bei erblich bedingtem Haarausfall zeigen sich durch eine Kombination von gesunden Vitaminen und Nährstoffen, sowie dem gezielten Einsatz minoxidilhaltiger Haarwuchsmittel sehr gute Erfolge. Dadurch kann der Haarausfall gestoppt werden und die Chance für neue Haare wird erhöht. Die Haarfollikel und die Haarwurzeln werden durch diese Haartherapie angeregt mehr neue Haare zu produzieren. Das Haar wird voller, vitaler und gesünder.

Kreisrunder Haarausfall Mittel

Ein Mittel gegen den kreisrunden Haarausfall ist Priorin. Das Mittel ist sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet. Durch Priorin werden die Haarwurzeln nach und nach mit Spurenelementen versorgt. Diese Vitamine und Spurenelemente sorgen für eine Stärkung der Haarwurzeln und regen das Haarwachstum an. Studien belegten die Wirksamkeit von Priorin beim weiblichen Geschlecht, an Probanten, die an kreisrundem Haarausfall litten. Bereits nach 3 Monaten konnte eine Steigerung der Haare, die sich im Wachstum befanden ermittelt werden.

 

Unsere Empfehlung für Männer!

 

Kreisrunder Haarausfall, wie stoppen?

Unser Haar ist wichtig für das Wohlbefinden. Geheimratsecken, Haarausfall und Haarverlust, Ein kreisrunder Haarausfall belastet viele Menschen. Dank unserer heutigen modernen Forschung ist nicht immer gleich eine Haartransplantation notwendig, weil es Mittel gegen Haarausfall gibt. Diese können die Haarfollikel anregen, das Haarwachstum fördern und den Haarverlust stoppen. So bekommen wir den Verlust der Haare in den Griff. Haarausfall, Geheimratsecken und kahle Stellen müssen nicht sein. Eine Haartransplantation kommt erst am Schluss in Frage. Wir alle sollten unsere Haare bei der Haarwurzel packen, damit es wieder fülliger und kraftvoller wird. Wir können viel mehr für unsere Haare tun als wir denken!

 

Unsere Empfehlung für Frauen!

 

Kreisrunder Haarausfall und Finsterid?

Was sollen sie machen, wenn Ihnen schon mit Anfang zwanzig die Haare büschelweise ausfallen oder auch Geheimratsecken, eine Glatze und kahle Stellen auf der Kopfhaut sichtbar werden. Anfangs wird noch versucht die Geheimratsecken durch entsprechendes Styling der Frisur zu verdecken. Manche entscheiden sich für eine Haartransplantation, hierbei werden Haare von anderen Körperstellen oder vom Kopf auf die kahlen Stellen transplantiert. Andere entscheiden sich gleich zur Glatze und rasieren alle Haare ab.

Bevor Sie zu Finasterid greifen sollten Sie folgendes bedenken:

Finasterid hat große Nebenwirkungen!!!

Die Nebenwirkungen von Finasterid sind enorm, so verringert sich die Spermienanzahl und auch die sexuelle Lust lässt nach. Es kommt auch vor, dass Brustdrüsen von Männern größer werden. Weil sich die Samenqualität verschlechtert, sollten gerade junge Männer, die die Familienplanung noch nicht abgeschlossen haben den Konsum des Mittels überdenken.

Die Einnahme von Finasterid gegen Haarausfall bei Frauen ist umstritten. Während Männer eher an Geheimratsecken leiden, macht sich der Haarausfall bei Frauen in einer Ausdünnung im oberen und vorderen Kopfbereich bemerkbar. Zwar können auch Frauen Geheimratsecken haben, dies ist jedoch eher seltener der Fall. Bei Männern spielen Androgene wie Testosteron und Dihydrotestosteron  eine klare Rolle. Beim weiblichen kreisrunden Haarausfall ist weniger bekannt welche Rolle androgenetische Faktoren eine Rolle spielen, weil Frauen keine hohen Testosteronwerte aufweisen.

Wenn Frauen am erblich bedingten kreisrunden Haarausfall leiden und Präparate mit Androgenetica einnehmen, sollten sie darauf achten nicht schwanger zu werden, denn bei Tests hat sich herausgestellt, dass eine Verweiblichung der männlichen Föten die Folge ist.

Wichtig bei allen Medikamenten:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage (bei Heilwassern das Etikett) und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.